Presse

« zurück

Fisch & Feines mit Extratour für Bierliebhaber

Craft Beer Event in der Messe Bremen öffnet exklusiv und länger

Download PrintversionPils ist das mit Abstand beliebteste Bier in Deutschland. Das zeigt die Absatzstatistik. Doch auch Witbier, Märzen, Steinbier, Ale und viele andere alte oder ungewöhnliche Bierstile finden zusehends Freunde. Produziert werden diese Spezialitätenbiere zum guten Teil in Mikrobrauereien, die weniger als 1.000 Hektoliter jährlich herstellen. Beim Craft Beer Event im Rahmen der Fisch & Feines versammelt die Messe Bremen diese Hersteller von Freitag bis Sonntag, 3. bis 5. November 2017, in der Halle 3. Bierliebhaber können dann ein neues Lieblingsbier finden – und das erstmals auch am späteren Abend.
„Die Fisch & Feines ist als Messe für nachhaltigen Genuss der richtige Ort, um handwerklich und überwiegend traditionell arbeitende Brauereien einzubinden“, erklärt Projektleiter Jürgen Fricke von der Messe Bremen. „Manche Besucher haben aber ein spezielles Faible für Craft Beer – ihnen machen wir die Veranstaltung samt dem Streetfood-Bereich vor der Halle 3 nun exklusiv und zudem länger zugänglich“, ergänzt Julia Schröder, die die Messe erstmals gemeinsam mit Jürgen Fricke organisiert.
Für das Craft Beer Event gelten darum am Freitag und Samstag verlängerte Öffnungszeiten bis 21 Uhr – die übrigen Messehallen schließen um 18 Uhr. Auch gibt es ein Extraticket für 5 Euro inklusive zwei Probeschlucken. Besucher gelangen damit ab 18 Uhr über einen Außeneingang durch den Streetfood-Bereich in die Halle 3.
Insgesamt sind beim Craft Beer Event rund 90 Biersorten zu kosten und zu kaufen, darunter rares alkoholfreies Pale Ale oder ein Steinbier, bei dem heiße Basaltsteine das Malz karamellisieren. Erstmals gibt es auch das einzige Smokey-Double-Rauchbier Europas oder Bier aus der ältesten Familienbrauerei der Welt. Seit 21 Generationen und 565 Jahren wird dort bayerisches Bier gebraut.
Zahlreiche Hersteller und Vertreter von Brauereien kommen persönlich zum Event – so zum Beispiel Tobias Grebhan. Der Bremer ist Quereinsteiger, der Genuss eines Bieres belgischer Trappistenmönche brachte ihn auf den Geschmack. Vor acht Jahren begann er in der heimischen Küche als Autodidakt, „dann bekam ich eine Intensivausbildung von meinem Vater, der Braumeister war.“ Einige Braulehrjahre später gründete Grebhan seine eigene Brauerei, in der er nun Helles und Pils, aber auch India Pale Ale oder Imperial Ale und limitierte Spezialsude herstellt: „Für die Messe arbeite ich gerade an einer salzig-säuerlichen Tomaten-Gose“, erzählt er. Grebhan greift damit einen Bierstil aus der Gegend um Goslar auf, für den Kochsalz zugesetzt wird und den er in diesem Fall mit vollreifen Tomaten verfeinert.
Zu trinken gibt es sein Bier aus Flaschen, aber seit Anfang dieses Jahres im Lokal seiner Schwester Anja auch vom Fass. Hier liefert die Speisekarte zu allen Gerichten Bierempfehlungen, und zwar nicht nur für Grebhan-Sorten: So listet sie zum Seeteufelfilet ein „Citra Ale“ auf, zum Tiramisu ein Himbeerbier. Wie man auf solche Food-Beer-Kombinationen kommt? „Das entwickeln der Koch und ich gemeinsam, wir probieren und lesen viel“, sagt Anja Grebhan, die sich zu einer Leidenschaft für gutes Essen und gutes Bier bekennt und ihren Bruder beim Craft Beer Event am Stand unterstützt.

Mehr Infos: www.fisch-feines.de

(3.208 Zeichen inkl. Leerzeichen)


Weitere Informationen für die Redaktionen:
MESSE BREMEN & ÖVB-Arena
Imke Zimmermann, Tel. 04 21 / 35 05 – 4 45, Fax 04 21 / 35 05 – 3 40
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.messe-bremen.de

Photos

Beim dritten Craft Beer Event im Rahmen der Fisch & Feines können Besucherinnen und Besucher rund 90 Sorten handwerklich hergestelltes Bier kosten.
In kleinen Kursen erklären Jens Kummert (li.) und Boris von Schaewen vom Schulzentrum Rübekamp, wie man einen privaten Bierverkostungsabend gestaltet.
Den Bierfans zu Liebe hat die Messe Bremen die Öffnungszeiten für das Craft Beer Event und den Streetfood-Bereich vor Halle 3 verändert: Sie öffnen täglich um 11 Uhr und sind freitags und samstags bis 21 Uhr zu besuchen.

Was uns wichtig ist

100 % Vertrauen

Es werden nur vorab geprüfte Produkte zugelassen, welche die besonderen Zulassungskriterien erfüllen.

100 % Natur

Produkte, die frei von chemischen Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern und künstlichen Aromen sind.

100 % Geschmack

Qualitätsprodukte, Geschmackserlebnisse, neue Ideen und kulinarische Anregungen warten auf Sie.